13.03.2017

Riesiger Erfolg für Inklusion und Integration

DTB-Kinderturnshow feiert bayerische Premiere in Coburg

Bild 4Coburg - So viel los war in der Pestalozzihalle in Coburg erst selten: 180 Kinder in zehn verschiedenen Gruppen zeigten eine fulminante Show mit Einlagen aus dem Kinderturnen, Tanzen und Akrobatik. Hinzu kamen 700 Zuschauer die ihre Kinder als kleine Künstler feierten. Die DTB - Kinderturn-Show – echt stark! ist ein Projekt zur aktiven und selbstverständlichen Umsetzung von Inklusion und Integration. Vom Deutschen Turnerbund vor einigen Jahren entwickelt, hatte sie nun ihre Premiere in Bayern. Deshalb hatten die kleinen Akteure auch hohen Besuch vom Bayerischen Turnverband unter den Zuschauern. Die Vizepräsidenten des BTV, Andy Krainhöfner und Uwe Schmidt verfolgten die Vorführung mit Begeisterung. Andy Krainhöfner ist für die Verbands- und Vereinsentwicklung im Bayerischen Turnverband zuständig und meinte nach der Show:“ Die Begeisterung der Kinder hat uns alle mitgerissen und die Vorführung war eine Werbung für das Kinderturnen. Der TV 48 Coburg kann auf die geleistete Arbeit stolz sein und wir werden diese Vorführung sicher an anderer Stelle wiederholen.“

Bild 3Der TV 48 Coburg hatte die Show beim DTB entdeckt und sich passende Mitstreiter mit ins Boot geholt. Auch der dritte Bürgermeister Thomas Nowak übernahm erfreut die Schirmherrschaft. „Inklusion und Integration durch Sport ist eine tolle Sache, da war ich als Schirmherr gerne dabei. Die Leistungen der Kinder haben mich begeistert,“ so der Bürgermeister. Die verschiedenen Gruppen kamen aus der Melchior-Franck-Grundschule, der Grundschule Ahorn, (beide in Kooperation mit der Mauritiusschule), der Grundschule Ketschendorf, dem Gymnasium Casimirianum, der SG Rödental, dem Coburger Kinder – und Jugendtheater und dem TV 48 Coburg.

In den letzten drei Monaten haben sich die mitwirkenden Kinder mit und ohne Handicap und ihre Betreuer/innen auf die Aufführung vorbereitet. Viele Stunden wurde geprobt, immer wieder an der Aufführung geschliffen. Zusätzlich musste jede Gruppe seine eigenen Ausschmückungen für den Auftritt vorbereiten. Da wurde dann noch manche Stunde gebastelt und gemalt, damit nun alles auf der Bühne perfekt aussah. Oder vielleicht auch nur nahezu perfekt, den die Aufgabe Inklusion und Integration wurde auf hervorragende Weise umgesetzt. Es gab ein Stimmengewirr aus vielen Sprachen und auch Kinder mit Handicap, selbst mit Rollstuhl waren mit Begeisterung bei der Sache.

Bild2Was „stark sein“ heißt, das erklärten Taffi, das Maskottchen des Kinderturn-Clubs, Lena und Alex. Sie erzählen eine Geschichte über Miteinander, Mut und Vertrauen: Werte, die für die Entwicklung einer Persönlichkeit mit einem starken Selbstvertrauen im Sinne einer frühen Suchtvorbeugung wichtig sind. Alex (Philipp Kecksel) und Lena (Emma Sagasser) wohnen seit kurzem in derselben Nachbarschaft, kennen sich aber noch nicht. Nun kommt die große Aufgabe für Taffi (Valentina Gaudiello), dem Maskottchen des Deutschen Turnerbundes. Sie werden Freunde und merken, dass sie gemeinsam viel mehr erreichen können als alleine. Dieses Thema wurde nun auch aktiv in den Gruppen umgesetzt. Gemeinsam etwas ausprobieren, dafür trainieren und sich gegenseitig helfen, ist in die Probenarbeit eingeflossen.

Die Kinderturn-Show – echt stark! ist ein Kooperationsprojekt der Deutschen Turnerjugend (DTJ) und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Die Botschaften der Show richten sich sowohl an die zuschauenden Kinder als auch an die Erwachsenen. Die Kinderturn-Show in Coburg wurde aus Mitteln des Bundesministerium für Bildung und Forschung im Programm „Kultur macht stark! Bündnisse für Bildung“ finanziert.

Bild1Mit zum Konzept gehört das aktive Vorprogramm, das bereits alle Kinder zu gemeinsamen spielen zum Motto „echt stark“ animierte. In einer Erlebnislandschaft mit Großgeräten konnten die Kinder mutig sein oder auch einmal ihre Fähigkeiten bei Zirkusakrobatik ausprobieren. Natürlich gab es auch ein Fotoshooting mit Taffi, dem Maskottchen des DTB-Kinderturnclubs, der die Kinder persönlich begrüßte. Mit der Spendensammlung nach der Vorstellung möchte der TV 48 Coburg als Hauptorganisator eine Basis für weitere Programme mit Inklusion und Integration schaffen. „Die Idee, dass Kinder egal mit welchen Vorrausetzungen, gemeinsam Sport treiben können, soll nachhaltig weiterleben. Nachdem wir bereits im BLSV Projekt „Integration durch Sport“ aktiv sind, wollen wir in naher Zukunft auch Inklusion in unserem Kinderturnclub leben,“ so der Vorsitzende des TV 48 Coburg, Gerhard Fleißner.

Der DTB-Kinderturnclub ist ein Gütesiegel des Deutschen Turnerbundes, das nur unter bestimmen Voraussetzungen an Vereine vergeben wird. Alle Kinder, die jetzt Interesse am Kinderturnclub bekommen haben gibt es im Coburger Land den TV 48 Coburg und die SG Rödental  mit einem starken Angebot. Bilder | Presseberichte | TV Beitrag NECTV

Kinderturnclub beim TV 1848 Coburg

Bild5

Öffnungszeiten
Geschäftsstelle:

Montag:
14:00 Uhr - 19:00 Uhr
Dienstag, Donnerstag, Freitag: 8:30 Uhr - 12:30 Uhr
Mittwoch:
9:00 Uhr - 11:00 Uhr
16:00 Uhr - 20:00 Uhr

VR-Bank Coburg
Regionales Engagement
HUK Jugendförderung
Schumacher Packaging
Verpa
Integration durch Sport - DSOB
Archiv
nach oben